Zusammen mehr erreichen - mit Ihrem Arbeitgeber gegen Blutkrebs

Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG

„Im Fall unserer Aktion denke ich, dass wir hier mit vergleichsweise kleinem Aufwand viel bewirken konnten. Deshalb unterstütze ich die DKMS nicht nur persönlich, sondern setzte

mich auch mit unserem Unternehmen seit 1996 für diese Sache ein. Mittlerweile haben wir schon rund 900 registrierte Spender bei ZEISS.“

Harald Richard, Angestellter bei Carl Zeiss Meditec AG und Stammzellspender

„Für mich war es sehr interessant persönlich an solch einer Veranstaltung teilzunehmen. Ich hatte direkten Kontakt mit Personen die sich gern registrieren lassen wollten und konnte ihre Fragen beantworten sowie Ängste beseitigen.

Es würde mich riesig freuen, wenn durch unsere Aktionen noch mehr Lebensspender bei ZEISS gefunden werden. Mit wenig Aufwand kann man ein Menschenleben retten.“

Vorteile für Ihren Arbeitgeber

Eine Betriebstypisierung bietet Ihrem Unternehmen eine wunderbare Möglichkeit, um mit der Belegschaft gemeinsam etwas Gutes zu tun. Das soziale Engagement wird bei dieser Veranstaltung groß geschrieben, denn Ihre Mitarbeiter und Kollegen haben nach der Typisierung vielleicht die Chance, ein Menschenleben zu retten.

Mit einer Registrierungsaktion in Ihrem Unternehmen stärken Sie das „Wir-Gefühl“ und unterstützen uns nachhaltig im Kampf gegen Blutkrebs. Gerne sind wir Ihnen auch bei Presse- und Öffentlichkeitsarbeiten behilflich, um das soziale Engagement Ihres Betriebs in der Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Gemeinsam gegen Blutkrebs

Geben Sie zusammen mit Ihren Kollegen einem an Blutkrebs erkrankten Menschen eine Chance auf Leben: organisieren Sie gemeinsam mit der DKMS eine Betriebstypisierung an Ihrer Arbeitsstelle. Wir helfen Ihnen dabei, die Aktion zu planen und erfolgreich durchzuführen. Mit Ihrem Engagement können wir unsere Datei an potentiellen Stammzellspendern weiter ausbauen und so weltweit erkrankten Menschen eine Chance auf Leben geben. Als gemeinnützige Organisation ist die DKMS auf Geldspenden angewiesen. Deshalb können wir eine Registrierungsaktion nur dann realisieren, wenn Ihr Unternehmen die

Registrierungskosten von 35 Euro je potenziellem Spender übernimmt. Unsere langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass rund 10 Prozent der Belegschaft an einer Betriebstypisierung teilnehmen und das soziale Engagement ihres Arbeitgebers sehr zu schätzen wissen. Im Vorfeld entwickeln wir daher gemeinsam ein Konzept zur Finanzierung der Registrierungen, das individuell zu Ihrem Unternehmen passt. Wir besprechen mit Ihnen alle nötigen Schritte damit auch Sie in Ihrer Firma eine erfolgreiche Betriebstypisierung auf die Beine stellen können.

Ich freue mich auf Ihre Nachricht oder Anruf.
Mareike Kalupke
Telefon: 0221-940582-3721