1. FC Köln und DKMS - Wir stellen Blutkrebs ins Abseits!

Das Heimspiel des 1. FC Köln gegen den SC Paderborn stand ganz im Zeichen des Kampfs gegen Blutkrebs. Registrierungsstände und Aktionen im Stadion stellten die Kampagne #StellBlutkrebsinsAbseits der Stiftung 1. FC Köln und der DKMS in den Mittelpunkt. Und das mit Erfolg: 260 Fans ließen sich in die Datei aufnehmen. Bereits bei der Saisoneröffnung des 1. FC Köln hatten sich 229 Menschen registriert.

Registrierungsaktion beim 1. FC Köln

Die DKMS war eindrucksvoll präsent: Der FC-Hauptpartner REWE machte den begehrten Platz auf der Brust frei für das DKMS-Logo. „Mit dem Aktionsspieltag wollten wir die Aufmerksamkeit auf die Erkrankung lenken und dazu ermutigen, Stammzellspender zu werden. Wir freuen uns darüber, hier einen kleinen Beitrag leisten zu können. Im Rahmen des Aktionstages gab es deswegen auch die Möglichkeit, sich registrieren zu lassen“, so Lionel Souque, Vorstandsvorsitzender der REWE Group.

FC Kapitän und Nationalspieler Jonas Hector mit dem DKMS Logo auf dem Trikot

„Jeder unter uns kann einen Beitrag dazu leisten, anderen Menschen zu helfen. Diese Botschaft haben wir mit der Stiftung 1. FC Köln und der DKMS nach außen getragen – und wir werden sie weiter betonen“, sagte Toni Schumacher, Vizepräsident des 1. FC Köln. Das gemeinsame Ziel lautet mehr als 1948 Menschen zu motivieren, sich als Stammzellspender zu registrieren.

Toni Schumacher: Mit dem Aktionsspieltag wollten wir die Aufmerksamkeit auf die Erkrankung lenken und dazu ermutigen, Stammzellspender zu werden.

Emotionaler Höhepunkt des Spieltages war das Einlaufen der beiden Mannschaften und der Schiedsrichter. Sie wurden von geheilten Patienten und Lebensrettern der DKMS auf das Spielfeld begleitet.

Spender und Patienten laufen zusammen mit den Spielern ein

Einer davon war der kleine Jakob, für den ein großer Traum in Erfüllung ging. Im Juni 2017 erhielt Jakob die Diagnose Burkitt-Lymphom. Innerhalb von fünf Monaten musste er sich sechs Chemo-Blöcken unterziehen. Seine Krankheit nahm ihm das rechte Augenlicht. Doch seine Lebensfreude hat er behalten.

Jakob im Interview

Als im Dezember 2017 der 1. FC Köln mit den Profis das Kinderkrankenhaus besuchte, blühte der Junge sichtlich auf. Mit neuer Energie fasste Jakob den Entschluss, möglichst schnell gesund zu werden und seine Mannschaft im Stadion zu besuchen. Beim Heimspiel gegen den SC Paderborn setzte Jakob seinen Entschluss in die Tat um.

Als Stammzellspender können Sie Blutkrebspatienten eine zweite Chance auf Leben geben! Die Registrierung dauert nur wenige Minuten. Einfach das Registrierungsset anfordern und dann: Mund auf. Stäbchen rein. Spender sein!

Doppetorschütze Simon Terodde mit dem DKMS Logo auf dem Trikot