DKMS und BSW - „Solidarität heisst auch immer kooperieren“

Unterstützen auch Sie uns im Kampf gegen Blutkrebs! Viele Beschäftigte aus dem Bahnbereich sind bereits bei uns als potenzielle Lebensretter registriert. Einige haben sogar bereits Stammzellen gespendet. Um noch mehr potenzielle Stammzellspender zu registrieren, unterstützt die Stiftung BSW die DKMS mit einer langfristig angelegten Kooperation. Bahnbeschäftigte haben jetzt exklusiv die Möglichkeit, sich bei der DKMS als Stammzellspender zu registrieren. Mit einem einfachen Wangenabstrich können Sie vielleicht derjenige sein, der einem Blutkrebspatienten helfen kann, seine tödliche Krankheit zu besiegen. Vielleicht sind Sie ein „genetischer Zwilling“ und werden über Nacht zum Lebensretter!

Bahnbeschäftigte können sich hier als Stammzellspender registrieren!

Spender werden

Hand in Hand: DKMS und BSW

Thomas Heeb, Abteilungsleiter Soziales/EWH

„Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit der DKMS. Als Stiftung Bahn-Sozialwerk ist uns sehr daran gelegen, dass wir die Bahnbeschäftigten, so gut es uns möglich ist, unterstützen und ihnen zur Seite stehen. Mit dieser Aktion geben wir allen Kolleginnen und Kollegen die Gelegenheit, sich sozial zu engagieren und vielleicht sogar zum Lebensretter zu werden.“

„Ein Teil von mir wird auf einem anderen Kontinent hoffnungsvoll erwartet“

Ralph Rohen spendete Stammzellen für einen 52-jährigen Mann aus den USA und rettet so sein Leben. 10 Jahre nach seiner Registrierung bei der DKMS wurde Ralph zur Stammzellspende gebeten. Zur genaueren Bestimmung seiner genetischen Merkmale wurde erst eine weitere Blutprobe per Eilkurier abgeholt. Dann kam der überraschende Anruf der DKMS - Nur 12 Tage später fand dann schon die Stammzellentahme statt.

Auf die Frage hin, ob er weiterhin bereit wäre, Stammzellspender zu werden lautete seine Antwort: „Selbstverständlich!“ Nach der Spende erfuhr Ralph, dass er für einen 52-jährigen Mann aus den USA Stammzellen gespendet hatte: „Ein Teil von mir wird auf einem anderen Kontinent hoffnungsvoll erwartet. Es ist ein schönes Gefühl, gebraucht zu werden."

Was uns antreibt

Um einen an Blutkrebs erkrankten Menschen eine neue Chance auf Leben geben zu können, müssen die genetischen Merkmale von Spender und Patient genauestens übereinstimmen. Mit mehr als 12.000 Kombinationen der genetischen Merkmale ist die Wahrscheinlichkeit einer Übereinstimmung von Spender- und Patientenmerkmalen sehr gering.

Unter dem Motto „Wir besiegen Blutkrebs“ registriert die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei daher potenzielle Stammzellspender – die sogenannten „genetischen Zwillinge“ – damit immer mehr Blutkrebspatienten eine zweite Chance auf Leben erhalten.

DKMS - Wir besiegen Blutkrebs

Werden Sie Teil der Kooperation zwischen der BSW-Stiftung und der DKMS und lassen Sie sich registrieren. Auf Anfrage hin unterstützt Sie das BSW auch bei der Organisation einer Werks- oder Betriebstypisierung. So können Sie Ihre Kollegen motivieren sich bei der DKMS zu registrieren, denn Solidarität heißt auch immer kooperieren.

Spender werden

Wie wir zusammen den Blutkrebs besiegen können

Wir arbeiten seit 1991 daran, für Patienten weltweit den passenden Spender zu finden. Bislang haben sich bereits über 4 Mio. Stammzellspender unserem Kampf gegen den Blutkrebs angeschlossen. Doch findet immer noch jeder fünfte Blutkrebspatient allein in Deutschland keinen passenden Spender. Denn für eine Stammzellspende müssen die Gewebemerkmale des Spenders mit denen des Patienten zu 100 Prozent übereinstimmen. Sie können der Richtige sein und mit Ihrer Stammzellspende ein echter Lebensretter werden.

Unsere Videos beantworten die wichtigsten Fragen zur Registrierung und zur Stammzellspende. Erfahren Sie, wie einfach Sie sich bei der DKMS registrieren und vielleicht zum Lebensretter werden können.

Als Stammzellspender registrieren

DKMS Wie wird man Stammzellspender?

Stammzellspender werden ist ganz einfach: Fordern Sie hierzu online unser Registrierungs-Set an. Sie erhalten dann per Post ein Set mit Wattestäbchen. Mit diesen Wattestäbchen machen Sie einen Wangenabstrich, und schicken diese zusammen mit den von Ihnen unterschriebenen Unterlagen an uns zurück. Jetzt ist unser Labor dran und bestimmt Ihre Gewebemerkmale. Denn anhand der Gewebemerkmale kann ermittelt werden, ob Sie der passende Spender für einen Blutkrebspatienten sind.

Was passiert nach der Registrierung?

DKMS Was passiert nach der Registrierung?

Unser Labor analysiert Ihre Gewebemerkmale und nimmt Sie in unsere Datei auf. Ihre Daten stehen ab jetzt der weltweiten Suche nach Stammzellspendern zur Verfügung. Danach erhalten Sie eine DKMS-Spendercard. Auf dieser Karte finden Sie Ihre Spendernummer, die Sie zum Beispiel angeben können, wenn Sie uns eine Adressänderung durchgeben.

Im Großen und Ganzen ist für Sie nun aber erstmal alles erledigt. Für den Fall, dass Sie als passender Spender in Frage kommen, melden wir uns bei Ihnen umgehend.

Ablauf einer Stammzellspende

DKMS: Was ist eine Stammzellspende?

Es gibt zwei verschiedene Arten Stammzellen zu spenden. In den meisten Fällen (80%) werden Stammzellen über die sogenannte "periphere Stammzellspende" der Blutbahn entnommen. In wenigen Fällen werden die Stammzellen direkt dem Knochenmark entnommen.