Überraschung zu Weihnachten: Jérôme Boateng besucht kleine Blutkrebspatienten

17 Dezember 2015

Zu Weihnachten hat Fußball-Nationalspieler Jérôme Boateng die Onkologische Tagesklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital besucht, um junge Blutkrebspatienten zu treffen und ihnen Mut und Hoffnung zu machen. Als Botschafter für das Projekt „Fußball-Helden“ hat er im Laufe des Jahres immer wieder zur Stammzellspende aufgerufen. Unter anderem auch für Rinah, die inzwischen transplantiert wurde. Jetzt hatten die beiden das erste Mal die Gelegenheit, sich auch einmal persönlich kennenzulernen.

Ein schöner, bewegender Moment! Auch die vielen anderen Kinder auf der Station haben große Augen gemacht, als sie vom Abwehrchef der Bayern Geschenke bekommen haben und Fotos machen durften.

Bayerns Abwehrchef verteilt Geschenke an die kleinen Blutkrebspatienten

Ich bin erstaunt über ihre positive Einstellung, obwohl sie einen so schweren Kampf austragen müssen. Ich hoffe, dass diese Kinder gerade jetzt vor Weihnachten einen Aufschwung für das neue Jahr mitnehmen und diese Zeit mit ihren Familien verbringen können“, sagte Boateng gegenüber der Presse, die den Termin begleitet und ausführlich darüber berichtet hat.

Presserummel um Jérôme Boateng

Mehr Infos zu unserem Projekt „Fußball-Helden“ unter www.dkms-fussballhelden.de