Leinen los für die Lebensspende

20 Oktober 2015

Vom 05. bis 10. Oktober 2015 fand vor der Küste Sardiniens der „Rose of Charity Sailing Cup“ statt. Unter dem Motto „Segel setzen im Kampf gegen den Blutkrebs“ traten auf insgesamt 13 Booten Schauspieler, Stammzellspender und geheilte Patienten für die gute Sache an, um gemeinsam auf unsere überlebenswichtige Arbeit aufmerksam zu machen.

Rose of Charity 2015

Auf zwei Booten verteilt und mussten vom ersten Tag an kräftig angepackt werden: Fender ein- und ausholen, die Winch bedienen und wenden, Anker werfen und wieder lichten und vieles mehr. Ebenfalls an Board Stammzellspender Hidir Diyen, Jens Heilig, Tim Oltmann und Stammzellempfänger Michaela Waidhauser und Rafal Pacheco La O. Dank der Segelerfahrung von Skipper und Schauspieler Jonathan Beck und Co-Skipper Martin May, konnte eines der beiden DKMS-Boote den Sieg einfahren. „Unfassbar, wir haben den „Rose of Charity Sailing Cup“ gewonnen!“, schrieb Jonathan Beck auf seiner Facebook-Seite. Und weiter: „Segel setzen gegen Blutkrebs. Mit an Bord hatte ich Michaela und ihren Spender, durch den sie mit 13 den Blutkrebs besiegt hat. Jetzt ist sie 22 und war ein fantastisches Crew Mitglied. Noch was zu Blutkrebs: Die Chance den richtigen Spender zu finden ist 1:20000. Mehr registrierte Spender bei DKMS = höhere Überlebenschance. Denkt mal über eine Registrierung nach…“.

Die Boote kurz vor dem Start des Rose of Charity

Für uns sind alle Sieger, denn jeder hat mit seiner Teilnahme am Cup ein Zeichen im Kampf gegen den Blutkrebs gesetzt. Weitere Schauspieler, die sich für die DKMS stark gemacht haben sind Andreas Borcherding, Till Demtroeder, Carolin Fink, Florian Fitz, Nina Gnädig, Stefan Gubser, Brigitte Hobmeier, Hannes Jaenicke, Lara Joy Körner, Natalie O’Hara, Thure Riefenstein, Anneke Kim Sarnau, Simon Schwarz, Esther Schweins, Isabell Stern, Saskia Vester und Nadine Warmuth. Der Rose of Charity Cup fand bereits zum zweiten Mal zugunsten der DKMS statt.

Die Boote auf hoher See

Jetzt als Stammzellspender registrieren und vielen Blutkrebspatienten neue Hoffnung auf Leben schenken!