Mechtild Harf Research Grants

Hämatopoetische Stammzelltransplantation und die Entwicklung von Zelltherapien gegen Blutkrebs

Der Mechtild Harf Research Grant ist ein Forschungsprogramm der DKMS Stiftung Leben Spenden, mit dem junge Wissenschaftler die Möglichkeit haben, ihre Forschungsprojekte auf dem Gebiet der hämatopoetischen Stammzelltransplantation oder zellulärer Therapien gegen Blutkrebs zu realisieren.

Forschungszuschuss

DKMS vergibt Stipendien für die Blutkrebsforschung

Der Research Grant wird jedes Jahr an zwei Wissenschaftler vergeben. Dabei soll der Fokus der Forschungsprojekte auf klinischen Studien oder auf der Grundlagenforschung liegen. Die finanzielle Unterstützung erfolgt, abhängig vom Projektfortschritt, für maximal 3 Jahre mit einer Summe von bis zu 80.000 Euro pro Jahr. Die Förderperiode beginnt am 1. Juli und endet am 30. Juni des folgenden Jahres. Für den Beginn des nächsten Förderzeitraumes zum 1. Juli 2018 werden wieder zwei Stipendiaten aus den Bewerbungen ausgewählt.

Forschungsinhalt

Das Forschungsprojekt muss Fragestellungen zur hämatopoetischen Stammzelltransplantation und/oder die Entwicklung von Zelltherapien gegen hämatologische Neoplasien adressieren. Dabei kann es sich bei dem Projekt um Laborforschung, präklinische Studien oder klinische Studien handeln.

Qualifikationen des Antragstellers

Bewerber müssen über eine abgeschlossene Promotion (M.D., Ph.D., Dr. med. oder vergleichbare Qualifikation) in einem für das Stipendium relevanten Gebiet verfügen, wobei der Abschluss nicht länger als 12 Jahre zurückliegen darf. Die Bewerber müssen an einem akademischen Forschungsinstitut angestellt sein, können sich aber in Fortbildung/Ausbildung befinden (Stipendiaten, Postdoktoranden, Juniorprofessur). Zudem sollten die Bewerber einen Mentor haben, der den Forschungsfortschritt überwacht. Ausdrücklich sind Bewerber aus allen Ländern eingeladen, eine Bewerbung für den Mechtild Harf Research Grant einzureichen.

Myeloische Leukämie

Ausgewählte Projekte 2018

Die Forschungsprojekte von Pietro Crivello and Elke Rücker-Braun wurden für das Mechtild Harf Research Grant 2018 ausgewählt und werden ab dem 1. Juli gefördert. Pietro Crivello ist Post-doc am Institut für Zelltherapeutische Forschung an der Universitätsklinik in Essen und Elke Rücker-Braun ist an der Universitätsklinik in Dresden. Projektzusammenfassungen von beiden können Sie hier herunterladen.

DKMS-Mechtild-Harf-Wissenschaftspreis 2018

Mechtild Harf Science Award 2018

Projektzusammenfassung Pietro Crivello

Pietro Crivello

Projektzusammenfassung Elke Rücker-Braun

Elke Rücker-Braun

Collaborative Research Grant 2017

Project Summary Effie Petersdorf

Der einmalig 2017 verliehene Collaborative Research Grant ging an Dr. Effie W. Petersdorf, Principle Investigator am Fred Hutchinson Cancer Research Center in Seattle, USA. Ziel des Research Grant war es, gemeinsame Studien zur Auswahl von nicht verwandten Spendern zu fördern, um die Ergebnisse von Patienten, die sich einer hämatopoetischen Stammzelltransplantation unterziehen, zu verbessern.

Der Bewerbungszeitraum wurde am 31. Januar 2018 beendet.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an grants@dkms.de