Das erste Treffen: Rinah und ihre Lebensretterin

14 November 2017

Die 14-jährige Rinah hat den Blutkrebs dank einer Stammzelltransplantation besiegt. Fast zwei Jahre hat Rinah mit Mama Patricia und Schwester Sarah darauf hingefiebert, ihrer Lebensretterin persönlich Danke zu sagen. In den Sommerferien war es soweit: Rinah lernt endlich ihre Lebensretterin in den USA kennen.

„Vielleicht ist sie ja berühmt“, sagt Rinah. Und weiter: „Cool wäre ja Cameron Diaz“. Schließlich möchte Rinah gerne einmal Schauspielerin werden, und konnte im letzten Jahr bereits „Set-Luft“ beim „Club der roten Bänder“ schnuppern. Sie war das Gesicht des TV-Spots für die DKMS, und motivierte darin die jungen Zuschauer der Serie dazu, sich als Spender registrieren zu lassen. Im Rahmen einer Dokumenationsreihe zur beliebten Serie wird das Treffen mit der Spenderin auch von einem VOX-Kamerateam begleitet.

Das hat Rinahs Nervosität natürlich nicht geschmälert. Als sie zum vereinbarten Treffen im Balboa Park in San Diego erscheint, zittern ihre Hände. Nachdem ihre Lebensretterin Martha Vasquez (45) vor ihr steht, umarmen sie sich fest. Die ersten Worte von Martha sind: „Ich freue mich dich endlich zu treffen“. Rinah strahlt über das ganze Gesicht und übergibt Martha als Geschenk eine Kerze, ein Lebenslicht.

Als Rinah 2015 Marthas Stammzellen bekam und auf der Isolierstation im Krankenhaus lag, zündeten alle Freunde und die Familie für sie eine Kerze an. Dies half Rinah sehr und gab ihr Kraft, so dass sie Martha als symbolisches Dankeschön eine Kerze mitgebracht hat. Martha ist sehr gerührt und hat auch für Rinah ein kleines Geschenk dabei: Eine silberne Kette mit Herzamulett, in das „Rinah“ eingraviert ist, weil sie Rinah von Herzen gerne geholfen hat.

Es ist das emotionale Highlight von Rinahs Reise in die USA. Bei der Begegnung mit ihrer Lebensretterin fließen immer wieder Tränen – Freudentränen natürlich. Auch bei Rinahs Mama, die Martha von Herzen dankbar ist, dass sie das Leben ihrer Tochter gerettet hat. Wie so oft, geht die gemeinsame Zeit viel zu schnell vorbei und Rinah muss den Heimweg antreten. Ob es ein Wiedersehen gibt? Das wünschen sie sich sehr. Martha sagt noch abschließend, dass sie nun eine Familie in Deutschland hat.

Wie es Rinah heute geht und wie das Treffen mit Martha genau war, könnt ihr seit gestern, dem 13. November in der begleitenden Dokumentation zum „Club der roten Bänder“ auf Vox sehen.