David, ein rotes Klavier und der Kampf gegen Blutkrebs

18 Mai 2018

David

David Ianni gehört zu den bekanntesten Musikern in Luxemburg. Vor kurzem hat seine Kollegin und gute Freundin Lisa Berg, den Kampf gegen den Blutkrebs verloren. Gemeinsam zum DKMS World Blood Cancer Day setzt David mit der DKMS gemeinsam ein Zeichen gegen Blutkrebs. Wir haben mit David über sein Vorhaben, seine Freundin und seine Leidenschaft gesprochen:

Du hast das Projekt „Hoffnungsklavier“ gestartet. Wie ist die Idee dazu gekommen?

Ich habe mich 2015 bei der DKMS registriert, als meine liebe Freundin Lisa Berg, eine begnadete Cellistin, die Diagnose Blutkrebs bekam. Ich hatte mich vorher leider nie mit dem Thema befasst. Lisas Tod machte mir deutlich, wie wichtig es ist, sich als Stammzellspender zu registrieren. Mit meiner Musik möchte ich ein Zeichen gegen den Blutkrebs setzen. Deshalb widme ich eine Episode meines Projekts „My Urban Piano“ komplett diesem Thema. Im Laufe der Vorbereitungen zu diesem Musikvideo kam mir die Idee, das Bemalen des Klaviers zum Inhalt des Videos zu machen. So haben Kinder der Mercator-Grundschule in Berlin das Klavier – das die Firma Steinway & Sons uns geschenkt hat, bemalt, während ich meine Komposition „Friends“ darauf spielte. Wir haben bewusst die Farbe rot als Farbe des Lebens und der Lebenskraft gewählt. Die ganze positive Energie, die Liebe und die Freude, die von verschiedenen Seiten in dieses Klavier geflossen sind, machen das Hoffnungsklavier zu einem ganz besonderen Instrument, mit dem ich ein Zeichen für das Leben setzen möchte.



Gemeinsam mit der DKMS machst du zum DKMS World Blood Cancer Day eine ganz besondere Reise. Wie sieht diese aus?

Da mein Projekt letztes Jahr mit „Train of Dreams“ und der luxemburgischen Eisenbahn begann, freue ich mich umso mehr, dass ich zusammen mit der DKMS zum DKMS World Blood Cancer Day eine große Zugreise von Luxemburg aus durch ganz Deutschland machen werde. Mit dem Hoffnungsklavier besuchen wir zwischen dem 23. und 28. Mai große Bahnhöfe in Deutschland, um dort mit meiner Musik neue Stammzellspender im Kampf gegen Blutkrebs zu gewinnen. Das Hoffnungsklavier wird online versteigert und im Anschluss in der Steinway-Manufaktur in Hamburg dem Gewinner der Auktion übergeben werden. Der Erlös kommt der DKMS zugute.

Friends

Im Video mit dem Hoffnungsklavier spielst du deine Komposition „Friends“. Was soll dieses Stück mit dem Zuhörer machen?

„Friends“ ist ein Stück für alle Krebs- und insbesondere Leukämiepatienten. Mit dieser Musik möchte ich Hoffnung schenken, die Menschen berühren und trösten. Gleichzeitig bringt „Friends“ die Dankbarkeit für das Geschenk des Lebens und der Freundschaft zum Ausdruck. Ich hoffe, dass die Botschaft in den Herzen der Zuhörer ankommt.

Was würdest du Menschen sagen, die unentschlossen sind, Stammzellspender zu werden?

Wenn du selbst oder ein geliebter Mensch die Diagnose Leukämie bekommst, bist du dankbar, dass es weltweit eine große Stammzellspenderdatei gibt. Je mehr Spender es gibt, umso größer ist die Chance auf Heilung. Der kleine Akt des Registrierens bei der DKMS kann Leben retten!

David

Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit David und dem DKMS-Sonderzug unter dem Motto: „Jetzt bist Du am Zug – Setz ein Zeichen gegen Blutkrebs!“ eine Woche lang quer durch Deutschland zu reisen. Wir machen an folgenden Stationen Halt: München (23. Mai), Stuttgart (24. Mai), Köln (25. Mai), Leipzig (26. Mai), Hamburg (27. Mai) und Berlin (28. Mai). An jedem Bahnhof wird es eine Registrierungsaktion für den 14-jährigen Max und alle anderen suchenden Patienten geben und wir hoffen auf möglichst viele Neuregistrierungen in die Datei. Also komm vorbei oder erzähl Deinen Freunden davon!