Thema
9 Artikel

Über die DKMS

Alle 12 Minuten erhält in Deutschland ein Mensch die niederschmetternde Diagnose Blutkrebs, weltweit alle 27 Sekunden. Blutkrebs ist nach wie vor die häufigste Ursache für krebsbedingte Todesfälle bei Kindern. Viele Patient:innen können ohne eine lebensrettende Stammzellspende nicht überleben, und mit der Suche nach geeigneten Spender:innen beginnt immer auch ein Wettlauf gegen die Zeit. Je schneller ein „Match“ gefunden wird, desto größer sind die Überlebenschancen der Patient:innen.

Our Mission

Die DKMS hat sich als internationale gemeinnützige Organisation dem Kampf gegen Blutkrebs verschrieben. Sie wurde 1991 in Deutschland von Dr. Peter Harf gegründet und verfolgt seitdem mit heute über 1.000 Mitarbeiter:innen das Ziel, möglichst vielen Menschen eine zweite Lebenschance zu geben.

Dies ist uns bis heute mit mehr als 11 Millionen registrierten Lebensspendern durch die Vermittlung von Stammzellspenden bereits über 95.000 Mal gelungen. Damit sind wir weltweit führend in der Versorgung von Patientinnen und Patienten mit Stammzelltransplantaten.

Neben Deutschland sind wir auch in den USA, Polen, UK, Chile und Südafrika aktiv. In Indien haben wir gemeinsam mit dem Bangalore Medical Services Trust das Joint Venture DKMS-BMST gegründet. Blutkrebs kennt für uns keine Grenzen!

Unsere Geschichte

Die Geschichte der DKMS beginnt 1990 mit einem Familienschicksal und dem Kampf um das Leben eines geliebten Menschen. Für Mechtild Harf war damals eine Knochenmarktransplantation die einzige Chance, ihre Leukämie zu besiegen. Doch damals gab es in Deutschland gerade einmal 3.000 registrierte potenzielle Stammzellspender:innen.

Angesichts dieser großen Herausforderung, für seine Ehefrau einen „genetischen Zwilling“ zu finden, ergriff ihr Ehemann Peter selbst die Initiative: Er beschloss, seinen Unternehmergeist dem großen Ziel zu widmen, die Überlebenschancen seiner Frau und anderer Betroffener zu verbessern. Das bedeutete zunächst, die Zahl der potenziellen Stammzellspender deutlich zu erhöhen.

Am 28. Mai 1991 gründete Peter Harf gemeinsam mit Mechtilds behandelndem Arzt Gerhard Ehninger die DKMS. Bereits im ersten Jahr stieg die Zahl verfügbarer Spender:innen in Deutschland von 3.000 auf 68.000! Doch trotz aller Anstrengungen der Familie und ihrer zahlreichen Helfer:innen überlebte Mechtild ihre Krankheit leider nicht. Aber sie nahm ihrem Ehemann das Versprechen ab, weiter zu kämpfen. So lange, bis jeder Patient einen passenden Spender bekäme.

Diesem Versprechen ist Peter Harf zusammen mit seiner Tochter Katharina treu geblieben: Bereits 1995 war die DKMS die weltweit größte Stammzellspenderdatei.

Wir arbeiten weiterhin unermüdlich an der Erfüllung unserer Vision, Blutkrebs zu besiegen. Bis Mitte 2021 konnten wir über 95.000 Stammzellspenden für Menschen in 57 Ländern vermitteln.

Artikel
Unsere Mission
Was uns am wichtigsten ist: So viele Menschenleben wie möglich zu retten. Überall auf der Welt.
Mehr lesen
Artikel
Unsere Geschäftsführung
Die Geschäftsführung verfolgt einen klaren strategischen Plan für die DKMS. Ihr Selbstverständnis: immer in die Zukunft schauen, mutig neue Wege gehen und neue Ideen entwickeln sowie Prozesse kontinuierlich verbessern im Sinne unserer Mission.
Mehr lesen
Artikel
Die DKMS Stiftung Leben Spenden
Die DKMS Stiftung Leben Spenden wurde 1997 gegründet und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke.
Mehr lesen

Zusammen können wir viel bewegen!

Es gibt viele Möglichkeiten, sich zu engagieren und unsere Mission zu unterstützen.

Werde Stammzellspender:in, organisiere eine Registrierungsaktion, spende Geld oder überzeuge deine Freunde. Es gibt viele Möglichkeiten, uns zu unterstützen!
Diese Seite wurde aktualisiert. Bitte lade die Seite neu