Kampagnen & Aktivitäten
04.08.2022

W:O:A: rocken und registrieren – für Olli und andere

Olli ist ein echter Beschützer. Als Einsatzleiter der Metalguards sorgt er mit vollem Einsatz für Sicherheit auf dem Wacken Open Air (W:O:A). Auch für Familie und Freunde ist der zuverlässige und stets hilfsbereite 42-Jährige immer da. Dass Olli selbst mal einen Schutzengel brauchen könnte, hat niemand für möglich gehalten. Doch die Diagnose Leukämie hat alles verändert.

Mittendrin statt nur dabei – so kennt man Olli. Den Bühnengraben der Louder-Stage, einer der drei Hauptbühnen des legendären Metal-Festivals, hat er als Ordnungshüter seit 22 Jahren fest im Griff. Doch in diesem Jahr müssen die Metalguards ohne ihn auskommen, denn Olli erholt sich im Krankenhaus gerade von einer Chemotherapie. Olli leidet an akuter myeloischer Leukämie.

Es war kurz nach dem Osterurlaub mit der Familie, als Olli zunächst Zahnfleischprobleme bekam und ihm das Schlucken, Essen und Trinken zunehmend schwerer fielen. Nur drei Tage später brach er zusammen, seine Ehefrau Sabrina musste den Notarzt rufen. Im Krankenhaus wurden bei Olli Eisenmangel und Blutarmut festgestellt. Weiterführende Untersuchungen bestätigten die schlimmsten Befürchtungen: Die Ursache seiner Beschwerden war Blutkrebs.

Ollis beste Freundin Jessica erinnert sich an den Schockmoment. „Wir wollten das nicht wahrhaben. Erst kurz zuvor hatten wir einen guten Freund an die Leukämie verloren. Jetzt nicht auch noch Olli!“ Auch für seinen 13-jährigen Sohn Marvin war es der Beginn einer schwierigen Zeit. Wie seine Mutter vermisst er das Rückgrat der Familie. Nur einmal wöchentlich kann er seinen Vater für eine Stunde im Krankenhaus besuchen – wenn es ihm gutgeht.

Inzwischen hat Olli die erste Chemotherapie überstanden, eine weitere wird folgen. Doch die Chance auf ein gesundes Leben und viele weitere Einsätze auf seinem Lieblings-Festival steigen vor allem mit einer Stammzellspende. „Wir bitten jeden einzelnen Metalhead, sich zu registrieren und so vielleicht zum Stammzellspender zu werden“, sagt Jessica. „Unsere Metalszene ist eine große Familie und wir bauen darauf, dass sich unter den Besucherinnen und Besuchern des Festivals ein geeigneter Spender für Olli und all die anderen findet, die diese Hilfe brauchen.“

Da Olli in diesem Jahr nicht vor der W:O:A Louder-Stage sein kann, hat Jessica für ihn einen zusätzlichen Wunsch: „Lasst Olli an seiner Bühne teilhaben und teilt mit ihm Bilder und Videos von den Bands und seiner Metalguard-Crew bei Facebook auf dem Profil ‚Olli braucht euch‘. Er hatte sich so sehr auf Gloryhammer, Avantasia, Lordi und viele andere Bands gefreut. So könnt ihr ihn ein wenig Festivalatmosphäre ins Krankenhaus schicken.“

DKMS und Wacken – das gehört zusammen. Seit 2014 können sich Metalfans auf dem W:O:A kostenlos vor Ort bei uns aufnehmen lassen und Menschen mit Blutkrebs als potenzielle Stammzellspender:innen eine zweite Lebenschance geben. Unter dkms.de/olli besteht außerdem die Möglichkeit, sich über eine Online-Registrierungsaktion für Olli und den ebenfalls an Blutkrebs erkrankten Wacken-Fan Timm das Registrierungsset zu bestellen.

Weitere Möglichkeiten zu helfen

Du kannst die DKMS auf vielfältige Weise unterstützen und damit vielen Blutkrebspatienten neue Hoffnung auf Leben geben.
Diese Seite wurde aktualisiert. Bitte lade die Seite neu