Medizin & Forschung

So spendest du Stammzellen

Es gibt zwei verschiedene Methoden, Stammzellen zu spenden: die periphere Stammzellentnahme und die Knochenmarkentnahme.

Letzte Aktualisierung: 16.03.2021

Grundsätzlich solltest du als Stammzellspender:in bitte zu beiden Entnahmearten bereit sein. Denn ob Stammzellen aus der Blutbahn oder aus dem Knochenmark besser für die Patientin oder den Patienten geeignet sind, entscheidet der behandelnde Arzt oder die behandelnde Ärztin nach sorgfältiger Abwägung. Nach Möglichkeit nimmt das medizinische Personal aber Rücksicht auf deine Wünsche. Bei beiden Verfahren übernehmen wir die anfallenden Kosten und den Verdienstausfall unserer Spender:innen.

Die periphere Stammzellentnahme

Die periphere Stammzellentnahme kommt mit circa 80 Prozent am häufigsten zum Einsatz. Bei dieser Methode werden die Stammzellen über ein spezielles Verfahren (Apherese) aus dem Blut gewonnen. Weitere Informationen zur periphere Stammzellentnahme findest du hier.

Die Knochenmarkentnahme

Die Knochenmarkentnahme kommt bei etwa 20 Prozent der Stammzellspenden zum Einsatz. Bei der Knochenmarkentnahme wird den Spender:innen in einer zertifizierten Entnahmeklinik unter Vollnarkose circa ein Liter Knochenmark-Blut-Gemisch aus dem Beckenkamm entnommen. Das sind etwa fünf Prozent ihres Gesamtknochenmarks. Das Knochenmark regeneriert sich innerhalb weniger Wochen. Weitere Informationen zur Knochenmarkentnahme findest du hier.

Du möchtest mehr erfahren? Visa Vie erklärt es dir in unserem Video

Diese Seite wurde aktualisiert. Bitte lade die Seite neu