News

World Blood Cancer Day – Gemeinsam schaffen wir zweite Lebenschancen

Am 28. Mai findet jährlich der World Blood Cancer Day (WBCD) statt, den wir 2014 ins Leben gerufen haben. An unserem Gründungstag engagieren sich jährlich Tausende hilfsbereiter Menschen für das Thema Stammzellspende – denn diese ist oft die letzte Hoffnung auf Heilung für Menschen mit Blutkrebs.

So auch in diesem Jahr. Rund um den 28. Mai haben wir alle Menschen im Alter von 17 bis 55 Jahren eindringlich dazu aufgerufen, sich als potenzielle Spender:innen registrieren zu lassen. Allein 2023 scheiden rund 125.000 Registrierte altersbedingt aus der Datei aus; ähnlich verhält es sich in den kommenden Jahren. Mit aufmerksamkeitsstarken Aktionen zeigen wir deshalb verstärkt Präsenz, um zu informieren und aufzuklären. So waren wir zum diesjährigen WBCD vom 26. bis 29. Mai beim BIKE Festival in Willingen mit von der Partie. Dort haben wir uns über mehr als 300 Menschen gefreut, die mit ihrer Registrierung ein starkes Zeichen gegen Blutkrebs gesetzt haben und als potenzielle Stammzellspender:innen vielleicht eine:r Patient:in in Zukunft das Leben retten können.

Weltweit erhält alle 27 Sekunden ein Mensch die Diagnose Blutkrebs, in Deutschland alle 12 Minuten – viele von ihnen sind auf eine Stammzellspende angewiesen. Bei unserer Mission, möglichst vielen Erkrankten eine Chance auf Heilung zu geben, zählt die Hilfsbereitschaft jedes Einzelnen. Diese Message haben wir zum World Blood Cancer Day am 28. Mai bundesweit in die Gesellschaft getragen – und rund um unseren Awareness-Tag auch vom 26.-29. Mai auf dem BIKE Festival in Willingen.

Insgesamt tummelten sich dort zwischen den Zelten von rund 130 Ausstellern rund 50.000 Bikerinnen und Biker. Sie bewunderten nicht nur die Profis bei den Abfahrten und Marathons, sondern waren auch selbst auf den zahlreichen Trails der Umgebung unterwegs – und viele von ihnen statteten unserem zentral platzierten DKMS Stand sowie unserer Audio-Experience „Destiny’s Ride“ einen Besuch ab. Mit hunderten Besucher:innen kamen unsere Volunteers und wir ins Gespräch, konnten Ängste vor der Registrierung und Stammzellspende nehmen und offene Fragen klären. Mit Erfolg: Wir freuen uns, dass sich allein vor Ort mehr als 300 Menschen registrieren ließen – und so mit etwas Glück in Zukunft zu Lebensretter:innen werden können.

Patient:innen und Spender:innen teilen ihre Erfahrungen

Auch abseits unseres DKMS Zelts haben wir die Mitglieder der Mountainbike-Community auf dem Festival über unsere Mission, Blutkrebs zu besiegen, informiert. Dabei spielten nicht nur Erklärungen zur Registrierung oder zu den Spendearten eine Rolle, sondern auch die Erfahrungen von Spendern wie David oder früheren Patient:innen wie unserer DKMS Volunteer Maja oder Landwirt Florian Hellwig, deren Geschichten wir rund um den World Blood Cancer Day in Deutschland erzählt haben. Die Drei boten dem Publikum auf der BIKE-Bühne Einblicke in ihre Storys und machten emotional greifbar, wie wichtig die Registrierung als potenzielle:r Stammzellspender:in ist und welch riesigen Unterschied man durch eine Spende für an Blutkrebs erkrankte Menschen und ihr Umfeld machen kann. Ihr Appell war eindeutig: Jeder, der die Möglichkeit hat, sich registrieren zu lassen, sollte es tun, denn nur so können wir denjenigen, die dringend auf eine Stammzellspende angewiesen sind, eine zweite Lebenschance ermöglichen.

Im Wettlauf gegen die Zeit zählt jede Registrierung

Die Dringlichkeit, neue potenzielle Stammzellspender:innen zu gewinnen war selten größer. Denn allein in diesem Jahr werden 125.000 Menschen, die sich als mögliche Spender:innen registriert haben, aus Altergründen mit 61 Jahren aus der Datei ausscheiden. Daher ist es umso wichtiger, dass der Staffelstab der älteren Generation übernommen wird und dass junge Menschen ihr Verantwortungsbewusstsein zeigen, indem sie sich als potenzielle Stammzellspender:innen registrieren lassen. Welche großartigen Erfolgsgeschichten dadurch mit etwas Glück gefeiert werden können, demonstrierte auf dem BIKE Festival zum wiederholten Mal unsere Audio-Experience Destiny’s Ride, die die Geschichten der drei geheilten Patient:innen Felix, Anja und Mickela auf emotionale Weise nacherlebbar machen. Die Geschichten hinterließen Eindruck bei den Besucher:innen. „Das Ganze hat viel greifbarer gemacht, was es heißt, an Blutkrebs zu erkranken“, sagte eine der Bikerinnen, nachdem sie sich eine der Storys angehört hatte. „Bei der Geschichte von Felix bekam ich wirklich Gänsehaut. Man wird richtig in seine damalige Gefühlswelt hineingezogen.“ Viele der Besucher:innen erklärten, dass diese Erfahrung sie nochmals darin bestärkt habe, sich bei der DKMS registrieren zu lassen und so vielleicht an Blutkrebs erkrankten Menschen helfen zu können.

Nach dem WBCD ist vor dem WBCD

Über den starken Zuspruch der Bike-Community auf dem BIKE Festival zum diesjährigen WBCD haben wir uns sehr gefreut. Neben den 300 Registrierungen, die wir auf dem Festival feiern konnten, zeigte sich die Bike-Community überzeugt von unserer Mission, Blutkrebs zu besiegen. Diesen positiven Eindruck wollen wir nach dem 28. Mai nun weiter mitnehmen. Denn unsere Mission, zweite Lebenschancen für an Blutkrebs erkrankte Menschen zu ermöglichen, geht weiter.

Mit einer Registrierung als Stammzellspender:in könnt ihr auch heute ein Zeichen setzen und uns darin unterstützen, Patient:innen mit etwas Glück eine Zukunft zu schenken. Die Bikerinnen und Biker in Willingen haben mit 300 Registrierungen gezeigt, wie es geht. Bestell auch du kostenlos dein Registrierungsset hier, mach den Wangeninnenabstrich und vor allem: Schick das Set danach an uns zurück! Nur so kannst auch du mit etwas Glück zum:r Lebensretter:in werden und für eine:n Patient:in den Unterschied machen.

Du bist Journalist:in oder Medienvertreter:in und möchtest über unsere Themen berichten?
Hintergründe, Materialien und Ansprechpartner:innen findest du in unserem Media Center


Weitere Möglichkeiten zu helfen
Du kannst die DKMS auf vielfältige Weise unterstützen und damit vielen Blutkrebspatient:innen neue Hoffnung auf Leben geben.