Erste Übereinstimmung

Die Bestätigungstypisierung – eine erneute Analyse deiner Gewebemerkmale

Nach dem Informationsgespräch bitten wir dich um eine Blutprobe. Du erhältst von uns per Post ein Blutabnahmeset, mit dem du zu einer Ärztin oder einem Arzt deiner Wahl gehen kannst.

Letzte Aktualisierung: 10.03.2021

Das Set enthält alle notwendigen Unterlagen inkl. eines adressierten Rückumschlags für unser Labor, an das die Probe anschließend versendet wird. Mit dieser Blutprobe führen wir dann die so genannte Bestätigungstypisierung durch.

Deine Gewebemerkmale werden erneut bestimmt und zur Bestätigung mit denen der Patientin oder des Patienten abgeglichen. Diese Untersuchung dient der Sicherheit der Patient:innen und zeigt, dass du tatsächlich der „genetische Zwilling“ bist. Gleichzeitig wird dein Blut auf bestimmte Erreger wie HIV oder Hepatitisviren untersucht, um mögliche Infektionskrankheiten auszuschließen, denn diese könnten sonst bei der Transplantation auf die Patientin oder den Patienten übertragen werden.

Manchmal ist eine Stammzelltransplantation für die Patientin oder den Patienten besonders dringend, oder uns liegen vielleicht schon alle notwendigen Typisierungsergebnisse von dir in unserer Datenbank vor. Dann wird zunächst auf deine Bestätigungstypisierung verzichtet. Diese wird zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt – während einer ausführlichen Voruntersuchung, die alle Spender:innen in Vorbereitung auf eine Stammzellspende erhalten.

Die Untersuchung dient ebenfalls deinem Schutz und findet selbstverständlich erst dann statt, wenn das Informationsgespräch und der Gesundheitsfragebogen gezeigt haben, dass du spenden kannst, und du uns auch dein Einverständnis für die Stammzellspende gegeben hast.

Was bei der Voruntersuchung genau passiert, liest du in unserem Artikel Voruntersuchung und Einverständnis zur Spende.

Weitere Möglichkeiten zu helfen

Du kannst die DKMS auf vielfältige Weise unterstützen und damit Blutkrebspatienten eine zweite Chance auf Leben schenken.