Kampagnen & Aktivitäten
22.04.2021

Rettet unsere Liebe!

Die 29-jährige Jasmin aus Weiterstadt steht mitten im Leben. Immer an ihrer Seite: Freund Mirko. Seit fünf Jahren sind sie unzertrennlich. Beide reisen leidenschaftlich gerne. Ein Leben ohne einander können sie sich nicht vorstellen. Doch dieser Wunsch ist in Gefahr. Denn Jasmin ist lebensbedrohlich erkrankt: Diagnose Blutkrebs. Nur ein:e passende:r Stammzellspender:in kann ihr Leben retten.

Jasmin und Mirko – eine große Liebe. Seit fünf Jahren sind sie unzertrennlich Sie reisen viel und gerne, sind neugierig auf fremde Menschen und Kulturen. Lanzarote ist ihre größte Leidenschaft, dort würden sie später gerne einmal leben. Sie sind ein gutes Team, planen ihre Zukunft, möchten zusammen alt werden. „Wir hatten das schönste Leben der Welt“, sagen beide. Doch dann kommt alles anders.

Jasmin möchte sich sportlich betätigen und gleichzeitig ein wenig abnehmen – schließlich steht der Sommer bald vor der Tür. Sie kauft sich einen Hula-Hoop-Reifen, um den Bauch zu trainieren. Am nächsten Tag entdeckt sie ungewöhnlich blaue Flecken, die nicht allein durch die Übungen zu erklären sind. Kurze Zeit später fallen Mirko an ihren Füßen viele kleine rote Punkte auf. Nach eingehenden Untersuchungen bei ihrem Hausarzt kommt dann ein Anruf, der das Leben der beiden schlagartig ändert. Der Arzt bittet Jasmin in seine Praxis zu kommen, aber nicht alleine, sondern in Begleitung. Dort fällt dann der Satz: Es besteht Verdacht auf Blutkrebs. „Von einer Sekunde auf die andere stand die Welt still. Mir blieb die Stimme und die Luft zum Atmen weg. Diese Diagnose überstieg einfach unsere Vorstellungskraft. Jasmin saß neben mir, sie starrte nur auf den Boden und dann fing sie schrecklich an zu weinen. Doch uns blieb kaum Zeit zum Nachdenken“, erinnert sich Mirko.

Mirko kämpft für seine Jasmin

Direkt nach dem Gespräch packen sie die nötigsten Sachen und fahren in die Uniklinik nach Frankfurt. Viele Blutuntersuchungen und eine Knochenmarkpunktion bestätigen den Verdacht des Hausarztes. Sofort wird die Chemotherapie eingeleitet. Das war vor einem Monat. Seitdem ist das Krankenzimmer Jasmins zu Hause. Wegen der harten Corona-Vorschriften darf Mirko sie nicht besuchen. Aber egal, was sie sich wünscht – Mirko tut alles, um ihr diese schwierige Zeit zu erleichtern. Er bringt ihr frische Klamotten, kocht ihr Spaghetti Bolognese, überrascht sie mit kleinen Aufmerksamkeiten. Er übergibt alles den Ärzten, die es dann an Jasmin weiterreichen. Von morgens bis Abends schreiben sie sich Nachrichten, telefonieren und schicken sich Videos.

Jasmin ist glücklich, dass Mirko, aber auch ihre Familie und ihre Freunde so bedingungslos hinter ihr stehen. Das alles gibt ihr die nötige Kraft zu kämpfen. Diese Kraft braucht sie auch. Denn inzwischen steht fest, dass nur ein:e passende:r Spender:in ihr Leben retten kann. Um nicht nur im Wartemodus zu verharren, sondern selbst aktiv zu werden und die Suche nach einem „genetischen Zwilling“ zu unterstützen, rufen Mirko, ihre Freunde und Familien deshalb gemeinsam mit uns dazu auf, sich als potenzielle:r Stammzellspender:innen registrieren zu lassen. Denn ohne Fremdspender:in kann Jasmin den Krebs nicht besiegen.

Nach dem ersten Schock hat Jasmin sich gefasst und ist entschlossen zu kämpfen: „Ich möchte leben. Mit Haut und Haaren. Und vor allem möchte ich mit Mirko alt werden. Er tut alles für mich. Er ist jetzt schon mein Lebensretter. Es gibt so viele Dinge, die wir noch gemeinsam vorhaben. Für mich gibt es viele Gründe zu kämpfen.“

Registriere dich als Stammzellspender:in. Erhöhe Jasmins Chance auf ein weiteres Leben und die von vielen anderen suchenden Patient:innen. Danke!

Weitere Möglichkeiten zu helfen

Du kannst die DKMS auf vielfältige Weise unterstützen und damit vielen Blutkrebspatienten neue Hoffnung auf Leben geben.