Spendersuche

Aktualisierung deines Spender:innenprofils

Auf der Suche nach dem „perfekten Match“ entdecken Wissenschaftler:innen immer mehr genetische Merkmale, deren Übereinstimmung für den Erfolg einer Stammzelltransplantation relevant ist. Die Labormethoden und Auswertungsverfahren haben sich in den letzten Jahren erheblich verbessert.

Letzte Aktualisierung: 23.03.2021

Uns ist wichtig, dass die Typisierungsprofile unserer Spender:innen immer auf dem neuesten Stand sind. Wenn du schon länger als DKMS Stammzellspender:in registriert bist, bitten wir dich möglicherweise um deine freiwillige Weitertypisierung.

Dann erhältst du von uns einen Gesundheitsfragebogen und ein Typisierungsset mit speziellen medizinischen „Wattestäbchen“ für einen Wangenabstrich. Eine genaue Anleitung legen wir bei. Den ausgefüllten Gesundheitsfragebogen und deine Wangenabstrichprobe schickst du einfach an uns zurück. Damit hilfst du, die Spenderauswahl für Blutkrebspatient:innen und damit deren Chancen auf eine erfolgreiche Stammzelltransplantation zu verbessern.

Zurzeit können deine HLA-Merkmale oder dein CMV-Status für eine Weitertypisierung bedeutend sein.

HLA – Unterstütze uns mit der Aktualisierung deines Spenderprofils!

HLA steht für „Humanes Leukozyten-Antigen-System“. HLA-Merkmale sind Strukturen auf der Zelloberfläche, die individuell sehr vielseitig ausgeprägt sind. Diese bilden die „Signatur“ der Zellen, mit deren Hilfe das Immunsystem zwischen körpereigenen und körperfremden Strukturen unterscheidet. Die Bestimmung der HLA-Merkmale ist notwendig, um die Gewebeverträglichkeit schon vor der Übertragung von körperfremden Zellen (Transplantation) einzuschätzen. Je ähnlicher sich die HLA-Merkmale von Spender:in und Empfänger:in sind, desto geringer ist die Gefahr etwaiger Abstoßungsreaktionen.

Für den Abgleich eines Spenderprofils mit dem Profil einer Blutkrebspatientin oder eines Blutkrebspatienten typisiert unser Labor, das DKMS Life Science Lab, heute bereits 24 verschiedene HLA-Merkmale in einer sehr hohen Darstellungsqualität. Wenn du schon lange als Stammzellspender:in bei der DKMS registriert bist, war die Bedeutung einiger HLA-Merkmale zum Zeitpunkt ihrer Registrierung vielleicht noch nicht bekannt und sie fehlen deshalb heute in deinem Spenderprofil. Möglich ist auch, dass die Typisierungsmethoden damals noch nicht so ausgereift waren wie heute und uns dein Typisierungsprofil deshalb nicht in der erforderlichen Qualität vorliegt. In beiden Fällen möchten wir dich bitten, deine Daten zu aktualisieren. Denn ein optimales Typisierungsprofil ermöglicht die bestmögliche Spenderauswahl für Blutkrebspatient:innen – und spart vor einer Stammzelltransplantation wertvolle Zeit, in der ein Leben gerettet werden kann.

CMV – ein weiterer Test rettet Leben!

CMV steht für das Cytomegalievirus. Eine Cytomegalievirus-Infektion verläuft bei gesunden Menschen meist symptomlos und ist für sie meist ohne Bedeutung. Weit über der Hälfte der deutschen Bevölkerung trägt bereits Antikörper gegen das Cytomegalievirus in sich. Nach einer Stammzelltransplantation funktioniert aber bei Blutkrebspatient:innen das Immunsystem nicht sofort – eine Neuinfektion mit dem Cytomegalievirus kann dann problematisch verlaufen. Die Überlebenschancen sind signifikant besser, wenn der CMV-Status zwischen Spender:in und Empfänger:in übereinstimmt. Ein CMV-Abgleich zwischen Spender:innen und Patient:innen ist somit entscheidend für den Erfolg der Therapie.

Heute bestimmen wir den CMV-Status standardmäßig schon bei der Registrierung einer neuen DKMS Spenderin oder eines neuen DKMS Spenders mit. Früher war das nicht der Fall. Bei einigen DKMS Spender:innen, die schon über einen längeren Zeitraum bei uns registriert sind, ist deshalb eine nachträgliche Bestimmung des CMV-Status sinnvoll.

Aus diesem Grund nehmen wir mit diesen Spender:innen Kontakt auf. Mit einem einfachen Wangenabstrich hilfst du uns dabei, dein Typisierungsprofil um den wichtigen CMV-Status zu ergänzen. Dafür schon jetzt herzlichen Dank!

Hast du Fragen zur Aktualisierung deines Spenderprofils?

Warum werde ich angeschrieben, aber meine Angehörigen und Freunde nicht?

Es ist uns leider nicht möglich, alle infrage kommenden Spender:innen zeitgleich um eine Weitertypisierung zu bitten. Wir schreiben unsere Spender:innen deshalb sukzessive an.

Warst du bereits schwanger und der CMV-Status ist im Rahmen deiner Schwangerschaft überprüft worden?

Wenn bei dir der CMV-Status während der Schwangerschaft getestet wurde, findest du das Ergebnis dazu in deinem Mutterpass. Bitte lass uns gerne eine Kopie der entsprechenden Seite an typisierung@dkms.de oder an die genannte Kontaktperson in der Anfrage zukommen. Wir informieren dich im Anschluss darüber, ob eine erneute CMV-Testung notwendig ist.

Solltest du weitere Fragen haben, dann schreibe uns gerne eine E-Mail an typisierung@dkms.de.

Weitere Möglichkeiten zu helfen

Du kannst die DKMS auf vielfältige Weise unterstützen und damit Blutkrebspatienten eine zweite Chance auf Leben schenken.
Diese Seite wurde aktualisiert. Bitte lade die Seite neu