IHRE GELDSPENDE RETTET LEBEN!

Blutkrebs kann jeden unverhofft treffen. So nah liegen manchmal das größte Glück und ein Schicksalsschlag beieinander – wie im Fall von Julia. Kurz nach der Geburt ihrer Tochter erhielt Julia die niederschmetternde Diagnose Blutkrebs. Schnell war klar, dass sie zum Überleben eine Stammzellspende benötigt. Dank ihrer Tochter stand für Julia fest, dass Aufgeben niemals eine Option ist. Glücklicherweise wurde ein passender Spender über die DKMS gefunden und Julia ist heute wieder gesund!

Ihre Geldspende hilft uns, Patient:innen wie Julia Hoffnung zu geben.

Geld spenden

Zwei Monate vor dem errechneten Entbindungstermin fühlte sich Julia unwohl, hatte starke Schmerzen und Krämpfe im Oberbauch. Da ihre Blutwerte schlecht waren, vermutete man eine Schwangerschafts-vergiftung. Per Notkaiserschnitt holten die Ärzte ihre Tochter ein paar Wochen früher als geplant, aber gesund auf die Welt.

Da war es: Julias größtes Glück, Tochter Eileen. Doch Julias Gesundheitszustand besserte sich leider auch nach der Geburt nicht, weshalb sie zur Beobachtung zunächst auf die Intensivstation verlegt wurde. „Ich habe meine Tochter nur kurz gesehen und musste mich dann wieder verabschieden“, erinnert sie sich an diese belastende Zeit.

Nach weiteren Untersuchungen erlangte Julia schließlich die traurige Gewissheit – akute myeloische Leukämie. Eine niederschmetternde Diagnose, so kurz nach dem schönsten Augenblick ihres Lebens. Es folgte eine nervenaufreibende Zeit – die Erkenntnis, dass Sie nur mit Hilfe einer Stammzellspende überleben kann, die anschließende Suche nach ihrem „genetischen Zwilling“, die Ungewissheit.

Tochter Eileen war für Julia dabei die größte Stütze. „Mein größtes Glück war, dass ich diesen kleinen Engel hatte, der mir jeden Tag bewusst gemacht hat, wieso ich nicht aufgeben darf, will und werde“, sagt Julia. Das Kämpfen hat sich gelohnt, denn für Julia gab es zum Glück ein Happy End. Im April 2017 erhielt sie die lebensrettenden Stammzellen, wofür sie ihrem Spender unendlich dankbar ist.

Julia blickt nun mit Vorfreude auf Weihnachten – sie ist glücklich dies gemeinsam mit ihrer Tochter erleben zu dürfen. Doch nicht alle Patient:innen haben das Glück, die passende Spenderin oder den passenden Spender zu finden. Daher ist es ihr ein großes Anliegen, noch viel mehr Menschen dazu aufzurufen, sich zu registrieren und Geld für den weiteren Dateiausbau und lebensrettende Forschungsprojekte zu spenden.

„Danke, dass mein Kind seine Mama hat!“

HELFEN SIE UNS, LEBEN ZU RETTEN!

Im Kampf gegen Blutkrebs zählt jeder Euro!

Geld spenden