Was ist das DKMS Life Science Lab?

Das DKMS Life Science Lab in Dresden ist eines der größten und leistungsfähigsten HLA-Typisierungslabors weltweit und arbeitet nach modernsten wissenschaftlichen Aspekten. Im Jahr 1997 gegründet, sind heute am Standort Dresden bereits 90 Mitarbeiter beschäftigt. Das Labor ist nach den Standards von EFI (Europäische Gesellschaft für Immungenetik) und ASHI (Amerikanische Gesellschaft für Histokompatibilität und Immungenetik) akkreditiert.

Im DKMS Life Science Lab wird genetisches Material (DNA) von potenziellen Stammzellenspendern aus Wangenabstrichen oder Blutproben isoliert. In einem „HLA-Typisierung“ genannten Prozess werden diese DNA-Proben analysiert um das exakte genetische Profil der menschlichen Kompatibilitätsgene für jeden neu registrierten Spender zu bestimmen. Diese Profile sind die unverzichtbare Grundlage um passende Spender für Patienten zu finden die eine Stammzelltransplantation benötigen. Nur die weitestgehende Übereinstimmung der Kompatibilitätsgene zwischen Spender und Patient minimiert das Risiko von Komplikationen nach der Transplantation.

Um möglichst genaue (hochaufgelöste) HLA-Typisierungen in möglichst hoher Kapazität durchzuführen, kommen im DKMS Life Science Lab die derzeit modernsten biotechnologischen Verfahren zum Einsatz. So hat das DKMS Life Science Lab 2013 als erstes HLA-Typisierungslabor weltweit eine neue Sequenziertechnologie, ein sogenanntes NGS (Next Generation Sequencing) Verfahren, für hochparallele Hochdurchsatztypisierung etabliert. Heute werden mit diesem Verfahren pro Jahr weit über eine Million potenzielle Stammzellspender typisiert.

Dem DKMS Life Science Lab sind ein klinisches Labor und eine beim ZKRD (Zentrales Knochenmarkspender-Register Deutschland) akkreditiere klinische Sucheinheit angeschlossen. Das klinische Labor führt alle patientenrelevanten Typisierungen durch (d.h. Patient, Verwandte und Bestätigungstypisierung potenzieller Fremdspender), die Sucheinheit führt Familien- und Fremdspendersuchen für Patienten durch.

Mehr Informationen unter www.dkms-lab.de

FAQ category